Alle Beiträge

NLB / Vordemwald - Thunerstern 1:8

Vordemwald - Thunerstern 1:8 (0:3; 1:5)

Matchtelegramm - Videozusammenfassung

 


Spitzenspiel RHC Vordemwald - SC Thunerstern

Samstag  25. Februar 2017

Spielbeginn 1800 Uhr in Vordemwald    

RHC Vordemwald - SC Thunerstern

 

Das Spiel kann wie gewohnt via Liveticker aus www.rollhockey.ch verfolgt werden

NLB / Thunerstern - Gipf Oberfrick 14:2

Thunerstern - Gipf Oberfrick 14:2 (7:0; 7:2)

Matchtelegramm Videozusammenfassung

 

Thunerstern zeigte sich sehr spielfreudig und startet mit Kantersieg in die zweite Saisonhälfte. Die Thuner mussten

sich allerdings in den ersten zehn Minuten an enge Defensive des Gegners angewöhnen bis das Spiel zum laufen kam.

Aber nachher war es eine eindrückliche Leistung die zu diesem hohen Sieg führte. Vor allem die Gebrüder Rettenmund waren alleine für 5 Tore deren sieben bis zur Halbzeit verantwortlich. Aber das Mannschaftsspiel zeichnete sich positiv aus, schossen doch nicht weniger als deren 6 verschiedene Spieler den komfortablen Sieg heraus. In der 2. Halbzeit schlichen sich aber einige Unaufmerksamkeiten auf, was zu den 2 Gegentore führte und den vorherigen Spielfluss hemmte. Die Trainer konnten aber auch so alle Akteure voll zum Einsatz bringen. Auch die Torhüter kamen je zu einer Halbzeit zum Einsatz und konnten so einige Spielpraxis sammeln für die nächsten schwereren Spiele die nun anstehen werden. Gilt es doch am kommenden Samstag in Vordemwald sich gegen den letztjährigen Absteiger für die Vorrunden Niederlage zu Revanchieren.

Einziger negativ Punkt war sicher die 3 blauen Karten gegen Gomes, der jetzt für dieses Spiel gesperrt ist. Aber der Sieg war auch in dieser Höhe absolut verdient. 


Sponsorenlauf - EINTEILUNG

Download
Sponsorenlauf 2017 Einteilung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.1 KB

Sportlerehrung U20/Ü32 SC Thunerstern - AUFGEBOT

Download
Sportler-Ehrung 2015-16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.6 KB

Monatsplan Februar 2017 online

Der Monatsplan Februar 2017 ist auf der Homepage im Kalender integriert.

NLB / Thun - Uttigen-Devils, Shutout und klare Zeichen

MUR-Halle Thun, Sonntag 11. Dezember 2016

Thun schlägt die Uttigen-Devils mit 8:0 und setzt klare Zeichen

 

SC Thunerstern - Uttigen-Devils 8:0 (3:0; 5:0)

MUR-Halle Thun, 125 Zuschauer

 

Mit einem Doppelschlag innerhalb von 15 Sekunden durch Gian und Raphael Rettenmund ging der SC Thunerstern in der 5. Minute mit 2:0 in Führung.  Zwar waren die Kräfteverhältnisse klar zu erkennen, jedoch dachte zu diesem Zeitpunkt noch niemand, dass das 1:0 durch Gian Rettenmund bereits das "game winning goal" war.
Das Spiel verlief in der Folge flüssig und ohne grosse Emotionen. Thun sichert sich mit diesem Shutout den ersten Tabellenplatz über Weihnachten. Das nächste Spiel der NLB Herren findet am 27. Januar 2017 anlässlich des Halbfinals der Final Four gegen Genf statt.  

 

Matchtelegramm - Video Zusammenfassung

Vorschau SC Thunerstern - Uttigen Devils

Download
2016-11-11 Thunerstern -Uttigen-Devils.p
Adobe Acrobat Dokument 785.6 KB

Spektakel in der MUR / Thun wirft Uttigen aus dem Cup

MUR-Halle Thun, Sonntag 4. Dezember 2016

Thun wirft den A-Ligisten RSC Uttigen sensationell aus dem Cup

Über 150 Zuschauer folgten dem Spektakel in der MUR, das in vielen Teilen während des ganzen Spiels an Dramatik nicht zu überbieten war. Die Thuner gingen in den ersten 10 Minuten rasch mit 2:0 in Führung, beide Male durch Gian Rettenmund. Der RSC Uttigen vermochte in den folgenden 10 Minuten das Spiel zu drehen und ging durch Tore durch Robin Schaffer, Timo Schertenleib und Fabian Althaus kurzzeitig mit 3:2 in Führung.
Kurz vor der Pause egalisierte der SC Thunerstern das Resultat zum 3:3 durch Yannik Wagner und konnte das Score durch ein Tor von Raphael Rettenmund auf 4:3 erhöhen, was denn auch der Pausenstand war.

Eine blaue Karte gegen den RSC Uttigem (Timo Schertenleib) in der 34. Minute konnte durch die Thuner nicht verwertet werden. Das Spiel wurde nach der Pause auch merklich ruhiger, die Anspannung spürte man jedoch auf beiden Seiten. Der Favorit lag hinten, musste reagieren und tat dies denn auch. Noch während der 2 Minuten Strafe von Timo Schertenleib gelang dem RSC Uttigen durch Rui Miguel Riebeiro ein Shorthander zum 4:4 Ausgleich. Bis zum Ende der regulären Spielzeit konnten beide Teams noch je 2 Tore erzielen, so dass es am regulären Spielende 6:6 stand. Die Verlängerung von 2 mal 5 Minuten sollte noch vor einem drohenden Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. Es war Raphael Rettenmund, hinter der eigenen Grundlinie vorstiess. Ein Schuss aufs Tor und ein Ablenker durch Fabio Tommasi, bedeutete den Sudden Death des A-Ligisten. Die MUR stand Kopf, die Thuner stehen somit in den Final Four und haben nun sogar die Chance auf einen Cup Sieg. 

Die erste Mannschaft zeigte an diesem Wochenende ihr wahres Kapital und stand während 2 Spielen geschlossen und als Einheit auf dem Feld.

Matchtelegramm

 

 

Cup Kracher / SC Thunerstern - RSC Uttigen NLA

Download
Matchprogramm
Download
2016-12-04 Thunerstern -Uttigen Cup2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 843.6 KB

NLB / Sieg gegen Genf

Genf - Thunerstern 4:7 (2:4; 2:3)

Matchbericht, Videozusammenfassung

Monatsplan Dezember ist online

SC Thunerstern II ist Schweizer Meister

Der SC Thunerstern ist Schweizer Meister der Altherren 2016/2017.

Rangliste

1. SC Thunerstern II

2. RSV Weil am Rhein

3. RHC Wimmis

4. RSC Uttigen

5. SC Thunerstern I

6. Genève RHC

7. RHC Uri

8. Montreux HC

mehr lesen

NLB / Thunerstern besiegt Pully auch im Rückspiel

Thunerstern - Pully 10:2 (2:0; 8:2) 

MUR, Thun

Zuschauer: 60

Schiedsrichter: Macula Antonio

 

Spielbericht: Link

Videozusammenfassung: Link

 

Video in voller Spiellänge: Link


U20 / souveräner Sieg gegen Wimmis

SC Thunerstern - RHC Wimmis 8:2 (5:0; 3:2)

MUR, Thun - 32 Zuschauer

Schiedsrichter: Engelhardt Patrick

 

Matchbericht


Vorschau SC Thunerstern - Pully

Download
2016-11-19 Thunerstern -Pully.pdf
Adobe Acrobat Dokument 655.9 KB

Vorschau auf das kommende Wochenende

Freitag, 18. November 2016
Junioren U20, SC Thunerstern - Wimmis, 2030 Uhr, MUR

 

Samstag, 19. November 2016

Herren NLB, SC Thunerstern - Pully, 1600 Uhr, MUR

 

Sonntag, 20. November 2016

Junioren U13, SC Thunerstern - Montreux, 1200 Uhr, Wimmis

Junioren U13, SC Thunerstern - Uttigen, 1400 Uhr, Wimmis

Junioren U17, Diessbach - SC Thunerstern, 0900 Uhr, Diessbach

Junioren U17, Gipf-Oberfrick - SC Thunerstern, 1245 Uhr, Diessbach

U11 mit 2 Siegen erfolgreich in die Saison gestartet

NLB / Thunerstern - Münsingen Wölfe 11:4

Thunerstern - Münsingen 11:4 (5:1; 6:3)

Matchtelegramm - Videozusammenfassung

 

In der Ruhe liegt die Kraft

Wenn ein Buch geschrieben würde über das gestrige Spiel, dann hätte es wohl diesen Titel geerbt. In weitesten Teilen keine übereiligen Abschlüsse, sondern Ruhe und Abgeklärtheit zeigte der SC Thunerstern am Mittwoch Abend Spiel in Thun gegen Münsingen. 

Dabei war es kein einfaches Spiel. Gegen Münsingen werden jeweils Emotionen freigesetzt, man(n) kennt sich, man(n) neckt sich. Am Ende zeigte der SC Thunerstern wo er Ende der Saison hin will - in das Oberhaus, in die NLA.

Vorschau SC Thunerstern - Münsingen 09.11.2016

Download
2016-11-09 Thunerstern -Münsingen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 778.8 KB

CH CUP / Viertelfinal Spiel gegen den RSC Uttigen

Das Cup Spiel 1/4-Final gegen den RSC Uttigen findet am Sonntag, 4. Dezember 2016, 1700 Uhr in der MUR statt. Türöffnung ab 1600 Uhr. Wir freuen uns auf euren Besuch.

NLC / Erfolg gegen Vordemwald

Die zweite Mannschaft spielete am vergangenen Wochenende erfolgreich gegen das NLC Team von Vordemwald.

SC Thunerstern NLC - RHC Vordemwald NLC 5:3 (3:1; 2:2)

 

Matchbericht

 

NLB / das nötige Quäntchen Glück fehlte

SC Thunerstern - RHC Vordemwald 2:3 (1:1; 1:2)

Matchbericht / Videozusammenfassung

 

Thunerstern hätte dieses Spiel am Mittwochabend eigentlich gewinnen müssen, denn sie waren in allen Belangen dem Gegner überlegen, hatten zirka 70 Prozent Ballbesitz, aber waren zu wenig clever, um die stark defensiv eingestellten Vordemwäldler zu knacken. Zudem vergaben sie nicht weniger als drei Penaltys. Da waren die Vordemwäldler viel effizienter.

 

Bericht Jungfrau Zeitung

 

 

 

 

NLB / Vorschau Mittwoch Spiel gegen Vordemwald

Download
Matchprogramm
SC Thunerstern - RHC Vordemwald
Mittwoch 19.10.2016 / 2030 Uhr / MUR
2016-10-19 Thunerstern -Vordemwald.pdf
Adobe Acrobat Dokument 776.4 KB

NLB / Gipf Oberfrick - Thunerstern 3:9

Gipf Oberfrick - Thunerstern - 3:9 (1:6; 2:3)

Matchtelegramm / Sportvideos365 Zusammenfassung

Thunerstern trifft im Cup 1/4 Final auf Uttigen

weitere Details folgen

Jungfrau Zeitung / Bericht Cup Spiel

Zwei Gesichter im Cup-Achtelfinal

Die Thuner schlagen Jet Roller Genève mit 6:5 und stehen im Viertefinal. Nachlässikeiten machten das Match unnötig spannend. Nun hoffen die Thuner auf einen starken Gegner.

http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/148386/

NLC / Thunerstern - Weil 7:2

Das NLC Team schlägt den RSV Weil zuhause mit 7:2

Matchbericht

 

HV SC Thunerstern, Freitag 11.11.2016

Die HV findet am Freitag, 11.11.2016 um 1930 Uhr statt in der MUR statt.

Die Einladung an die HV wird in diesen Tagen per Post versendet.

Thunerstern weiter im CUP nach 6:5 Sieg gegen Genf

CUP 1/8 Final 

Genf Jet RC Genf - Thunerstern 5:6 (2:3; 3:3)

Matchbericht / Sportvideos365 Zusammenfassung

U20 / Thunerstern - Vordemwald 8:4

Die Junioren U20 gewinnen das Freitagsspiel gegen Vordemwald mit 8:4 (4:3; 4:1) und führen die Tabelle nach drei Siegen in den ersten drei Spielen an.

 

Matchbericht

 

NLB / Wolfurt - Thunerstern 6:5 n.V.

Thunerstern lässt Punkte in Wolfurt liegen

Wolfurt - Thunerstern 6:5 n.V. (1:1; 4:4; 1:0)

Matchtelegramm / Sportvideos365 Zusammenfassung 

Bis anhin standen die Sterne ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Nun wartete mit dem RHC Wolfurt der letztjährige Halbfinalgegner, gegen welchen man sich erst im Entscheidungsspiel die Finalqualifikation sichern konnte. Die Österreicher verstärken sich diesen Sommer mit einem weiteren Spanier. Entsprechend gespannt durfte man auf diese Partie sein.

 

Beide Teams hatten Absenzen zu beklagen und waren sich der engen Partien in der letzten Saison bewusst. In der 7. Minute bekamen die Thuner einen Penalty zugesprochen, welcher G. Rettenmund souverän verwandelte. In der Folge konnten sich beide Torhüter etliche Male auszeichnen. In der 23. Minute konnte Theurer per Volley das 1:1 erzielen. Dies war dann auch der Pausenstand.


Die Wolfurter kamen wacher und entschlossener aus der Kabine und erzielten in der 29. und 30. Minute das 2:1 und das 3:1.
5 Minuten später wurde G. Rettenmund von den Beinen geholt. Den folgenden direkten Freistoss verwandelte er gleich selber. Die Thuner waren also wieder dran. Wolfurt hatte aber die passende Antwort und stellte nur 2 Minuten später die Zweitore-Führung wieder her. Mit seinem Tor 4.5 Minuten vor Schluss läutete R. Rettenmund dann aber eine spannende Schlussphase ein. Doch nur 30 Sekunden später waren die Thuner schon wieder mit zwei Toren zurück, da Fernandez im Strafraum frei einen Weitschuss ablenken konnte.
Wolfurt nahm sein Timeout, jedoch jedoch konnten die Sterne aus diesem Unterbruch besseren Profit schlagen. Plötzlich rief die Mannschaft ihr Potential ab und zeigte, was sie eigentlich zu leisten im Stande wäre. Zuerst erzielte G. Rettenmund in der 49. Minute abermals den Anschlusstreffer. Die Thuner setzten nun alles auf eine Karte und ersetzten den Torhüter durch einen fünften Feldspieler. Und tatsächlich traf R. Rettenmund 16 Sekunden vor Schluss zum Ausglich. Somit retteten die Thuner zumindest einen Punkt.
In der Verlängerung waren die Vorteile im Kopf und dann auch mit 9 Teamfouls auf Seiten der Österreicher eigentlich bei den Sternen. Dennoch krönte schlussendlich der Wolfurter Fernandez sein erstes Heimspiel mit dem Golden-Goal und sicherte so seinem Team den Zusatzpunkt.

Die Thuner hingegen mussten die ersten Punktverluste dieser Saison einstecken. Vor allem in der gefährlichen Zone um das Tor herum hat man schlecht gespielt und kassierte 4 Tore. Trainer Guldimann meinte nach dem Spiel: “Wir haben heute schlecht verteidigt und zu viel zugelassen. Insbesondere in der engen Zone standen wir zu weit von unserem Gegner weg. Dass Wolfurt nach der Pause innert kurzer Zeit eine Zweitorevorspung erspielte konnten wir nicht verkraften. Wolfurt hat den Sieg schliesslich aber mehr gewollt als wir und den Zusatzpunkt sicher verdient erhalten. Wir hingegen müssen nach einem guten Saisonstart nun über die Bücher und eine entsprechende Reaktion zeigen.“

 


Nun geht es am Samstag, 8.10.16 auswärts im CH-Cup gegen Jet Genève, welche man in der Meisterschaft zuhause mit 6:3 schlagen konnte, die Chance auf die geforderte Reaktion. 

NLB / Thunerstern - Genf 6:3

Thunerstern - Genf - 6:3 (4:1; 2:2)

 

Matchtelegramm / Sportvideos365 Zusammenfassung

NLB / Uttigen Devils - Thunerstern 6:8

Uttigen Devils - Thunerstern - 6:8 (1:4; 5:4)

 

Matchtelegramm / Sportvideos365 Zusammenfassung

NLB / Pully - Thunerstern 1:16

Pully - Thunerstern - 1:16 (0:7; 1:9)

 

Matchtelegramm / Sportvideos365 Zusammenfassung